BAUEN 

 

IM GLEICHGEWICHT.

Baubiologisches Wissen und der Einsatz geeigneter Materialien schaffen ein Wohnklima, das gesund ist und die Natur nicht unnötig belastet. Diese Gebäude sind energieeffizient, werden umweltschonend erbaut, saniert und unterhalten.
Fast alle vor 1945 gebauten Häuser wurden bauökologisch konstruiert. Das regt dazu an, dies in heute geeigneter Weise fortzuführen. Ab den 1950er Jahren setzte das Zeitalter der synthetischen Baustoffe ein. Die Herausforderung besteht darin, diese Häuser mit ge-eigneten Mitteln baubiologisch zu transformieren.

Bauen im Bestand bedeutet Vielfalt und Identität  - und zeichnet sich im Idealfall durch diese drei Punkte aus:

  • Natürliche und regionale Materialien

  • Regionale und handwerkliche Techniken

  • Regionale Handwerker und Traditionen

© 2020  Michael Gentzsch

Architektur, Umbau, Renovation, Bauberatung, Sanierung, Bauleitung, Planung